Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Nach oben

Neuigkeiten

Lebe wohl mein Merlin

Lebe wohl mein Merlin

Mein kleiner getigerter red wheaten Livernose Merlin ist seine letzte große Reise angetreten. Kurz vor seinem 16. Geburtstag hat er unser Rudel verlassen. In meine Hände geboren, auf meinen Armen inmitten seines Rudels eingeschlafen. Wir trauern alle sehr um ihn, seine beiden Brüder genau wie seine Ridge tragenden Familienmitglieder.
Merlin war immer mittendrin und alle hatten größten Respekt vor ihm. Er begrüßte und verabschiedete uns an der Wohnungstür, wenn wir zu Spaziergängen aufbrachen oder von ihnen zurück kamen. Er rieb seinen Buckel an die Ridgebackbande und sie schubberten mit ihren Nasen durch sein Fell. Es wurde geschmust und gemeinsam um Leckerchen angestanden, manchmal hatte ich das Gefühl, sie sind alle von derselben Rasse. Er brachte dem A- und dem B-Wurf bei, dass Katzen jagen Konsequenzen hat und es viel angenehmer und gar nicht so verkehrt ist, sich gut mit ihnen zu verstehn und in Harmonie zu koexistieren.
Als Brix, Merlins besonderer Freund, sich entschied, dass der Tag des Sterbens gekommen war, legte Merlin sich zu ihm und wich ihm nicht von der Seite, blieb bei ihm, bis Brix nicht mehr lebte. Der Gedanke, die beiden seien wieder vereint, ist schön und trotzdem schmerzt er, denn sie sind nicht mehr hier bei uns.
Lebe woh mein Merlin ♥

Eintrag vom: 03.05.2017